Donnerstag, 25. Mai 2017

{OOTD} Trenchcoat mit Dandy-Schnürer

In der Früh und am Abend ist es kalt, während es tagsüber heiß ist. Bestens bekleidet ist man da mit einem Trenchcoat. Ja, ich befinde mich im Trenchcoat Fieber. Nein, es ist noch lange nicht vorbei.

Dieser Trenchcoat ist von Primark und auch das Kleid mit den goldenen Blümchen, welches perfekt zu den Schuhen passt, ist von Primark

Samt-Chocker wie Ohrringe sind von Asos.










Die Crossbody Bag ist von Dune London und bei TKMaxx zu finden. Ich bin derzeit total verliebt in diese Marke und die letzte Tasche, die ich bei TKMaxx gefunden habe, war auch von Dune London. Die Uhr The Tribeca ist von Rosefield NY.



Die Glitzer-Netzstrumpfhose ist von Palmers.

Die Leder Dandy Schnürer* von Deichmann mit trendiger Korksohle inklusive Goldapplikation in Budapester-Muster sind absolut zauberhaft. Das Leder ist superweich. Ich liebe sie, sie erinnern mich absolut an Hercule Poirot von Agatha Christie und sind zeitlos schön.


  


*PR-Sample

Dienstag, 23. Mai 2017

{Review} Lipfinity von Max Factor

Einer der ersten, wenn nicht überhaupt der erste Liquid Lipstick war wohl der Lipfinity Lip Colour von Max Factor.
Zudem gibt es wirklich eine tolle Farbpalette zur Auswahl.



Meine derzeitigen Lieblingsfarben sind (von links nach rechts):
006 Always Delicate
026 So Delightful
040 Vivacious

Aufgetragen wird mit einem Applikator, wie bei einem Lipgloss. Wichtig ist es, die Lippen vor dem Auftrag leicht zu peelen. Die Lippen sollten (sofern man Lippenfalten besitzt) gespannt sein (also einfach lächeln beim Auftrag), sodass auch die Farbe in jede Lippenfalte gelangt. Natürlich sollten sie vor dem Auftrag auch absolut fettfrei sein. Danach sollte man etwa eine Minute den Mund offen halten und die Lippen nicht aneinanderreiben!


Da die Lipfinity Lipsticks sehr sehr austrockenen, sollte man den Fettstift oben drüber verwenden. Wer das matte Gefühl und den Effekt mag muss dies natürlich nicht unbedingt machen. Den Fettstift habe ich immer dabei und trage etwas davon auch tagsüber auf. Den Farbstift kann man getrost daheim lassen. Sofern man seine Lippen nicht in Öl reibt, hält der Lippenstift bombenfest. Das Problem ist es eher, ihn abends wieder von den Lippen zu bekommen. Etwas Öl mit Salz hat sich am besten bewährt. Wenn man tagsüber fettige Speisen gegessen hat, kann es schon vorkommen, das es kleine "Lücken" gibt, aber normalerweise hält der Lippenstift den Tag über.


Hier wieder von links nach rechts:
006 Always Delicate
026 So Delightful
040 Vivacious

Hier trocken:


Sie sind auch kaum vom Handrücken zu bekommen. Ich habe mit Öl und Peeling gerieben und hatte am Abend nach dem Duschen noch immer ein paar Farbflecken 😂

Sie bieten auf jeden Fall eine billigere Variante zu den sonst so teuren Limecrime Liquid Lipsticks.
Wer die drei Farben gerne mal testen möchte, hat jetzt die Chance diese drei zu gewinnen.

Was ihr dafür tun müsst:
  • Die Verlosung ist nur für Österreich und Deutschland offen (ihr braucht also einen Wohnsitz in Österreich oder Deutschland). Die Zustellung ist selbstverständlich auch kostenlos.
  • Weiters könnt ihr meinen Blog folgen. Ob über Google Friends Connect (GFC), Bloglovin, Instagram, Twitter oder Blog-Connect (BC) bleibt euch überlassen. Wollt ihr das überhaupt nicht, oder benutzt ihr keine SocialMedia Plattform, dann schreibt mir einfach eine E-mail: beautyglace@gmail.com mit Betreff: "Max Factor"
  • Nächster Schritt: schreibt mir bitte einen Kommentar in diesen Blogpost, über Instagram oder per mail.
  • Die GewinnerInnen werden von mir per E-mail/Instagram verständigt, mit der Bitte mir ihre Lieferadresse (bitte nur aus Österreich oder Deutschland!) zu senden.
  • Sollten sich die GewinnerInnen innerhalb von drei Tagen nicht bei mir melden, wird die GewinnerIn neu ausgelost.
  • Rechtsweg und  Barablöse sind ausgeschlossen.
     

  • Das Gewinnspiel läuft bis 18.06.2017, 23:59 Uhr
Viel Glück!

Sonntag, 21. Mai 2017

{OOTD} White Stripes and Nude

Schon lange kein Outfit mehr gepostet. Naja, das Wetter wird langsam besser, auch wenn es an dem Tag, als wir die Fotos gemacht haben noch reichlich kalt war.

Da ist man froh, einen klassischen beigen Trenchcoat - wie hier von New Yorker - zu haben. Ein Trechcoat sollte überhaupt in jeder Gaderobe zu Hause sein, finde ich. Er sieht nahezu jedem Outfit top aus.
Der leichte Sommerpulli mit hellrosa Streifen ist von Primark. Ich kaufe meine Pullis gerne etwas größer, da ich den Oversize Look noch immer toll finde und es einfach bequemer ist.



Die White Denim Jeans sowie die Sonnenbrille sind von Tchibo. Die Clutch wie die Ohrringe sind von Asos






 Die Glitzer-Netzstrumpfhose ist von Palmers. Die wunderschönen nuderosa Loafer* von Deichmann in dem tollen Budapester Muster, welches ich so sehr liebe, samt den Quasten und der tollen Lackoptik sind einfach der Hingucker. Ich bin schon so oft angesprochen worden, wo die her sind. Sie sehen sehr hochwertig aus, sind trotz Lack bequem und sind aus der Ellie Goulding Star Collection (auch in grau erhältlich). 




*PR-Sample.

Sonntag, 14. Mai 2017

{Review} Nip + Fab - Body

Kylie Jenner hat schon lange diese Marke für sich entdeckt.

Ich habe über ihre Bienenlinie hier berichtet.
Jetzt habe ich mal deren Body Linie unter die Lupe genommen.

Gerade vor den "Tagen" zicken meine Brüste und spannen, besonders dann war das Bust Fix Night angenehm. Auf Dekolleté und auf den Brüsten sanft einmassieren. Die Creme ist auch kühlend und so war das vor allem an den Tagen vor den Tagen super angenehm.


Durch die Massagen und die angenehme Kälte sorgt man für mehr Durchblutung und somit für eine leichte Straffung. Klar werden meine Brüste nicht mehr wie die einer 20jährigen damit, zumal noch andere Faktoren (Sport, Ernährung) eine Rolle spielen.
Die Brüste fühlen sich aber auf jeden Fall zart und gepflegt an. Ein bisserl dicker (als Maske) aufgetragen (dann Kosmetiktücher drauf und über Nacht einziehen lassen), fand ich diese Creme noch einen Tick besser!



Der Bauch! Der gute Speckschwabbel, wird (wie oben) sicher nicht allein durch diese Wundercreme Tummy Fix weggehen. In Kombination mit Sport und Pflege kann aber auf jeden Fall ein ordentlicher Unterschied erziehlt werden. Besonders angenehm fand ich, dass es sich hierbei um ein Gel handelt, welches auch richtig schnell einzieht. Gerade im Sommer an den heißen Tagen bin ich ein absoluter Gel-Fan! Es erfrischt ungemein.




Meine Empfehlung: Das Cellulite Fix (wie auch die Tummy Fix oben!) einfach im Kühlschrank lagern. Der Kältekick sorgt nochmal für eine bessere Durchblutung und Wirksamkeit.
Natürlich ist es wie oben auch schon erwähnt nicht ein Wundermittelchen, welches Jahrzehnte auf der Couch mit Chips und Eis wieder in fünf Anwendungen wettmacht. Sehr kühl auf der Haut und wirklich angenehm, wenn es mal wieder heißer wird. Zieht sofort ein und man kann gleich wieder die Kleidung darüber anziehen.
Der Duft von allen Produkten ist sehr zart und frisch und ich mag diese Düfte gerade bei Körperpflege besonders gerne!




Die Produkte gibt es bei Bipa und den Nip+Fab Online Shop und bei den vorgestellen Produkten kostet das teuerste 16 Euro. Also super günstig!

So, dann hoffe ich mal, dass auch die dekortative Kosmetik zu uns nach Österreich kommt. Derzeit gibt es sie ja in England. Ich werde sie mir auf jeden Fall ansehen, wenn ich wieder drüben bin.

Freitag, 12. Mai 2017

{Naturkosmetik} Roger&Gallet Le Soin Aura Mirabilis

In der neuen Pflegelinie Le Soin Aura Mirabilis von Roger & Gallet befinden sich 18 verschiedene destillierte Heilpflanzen. Destillationen und Auszüge aus Pflanzen scheint gerade wieder in die Beautywelt zu gelangen. Back to the roots or Back to basics ist angesagt. Mehr Natur und weniger Chemie bedeutet für die Haut und die Umwelt auch einen Mehrwert! Die Produkte sind 95-99% mit Inhaltsstoffe natürlicher Herkunft und ohne Parabene.

Vor über 300 Jahren schufen Mönche das hochwirksame natürliche Heilmittel "Aqua Mirabilis", das sowohl eingenommen als auch auf sämtliche Körperpartien aufgetragen werden konnte. Dieses "Wunderwasser" sollte vor der Pest schützen, Verbrennungen und Wunden heilen, die Gesundheit bewahren und Schönheit schenken. Die stets geheimgehaltene Rezeptur basierte auf 18 destillierten Heilpflanzen, wegen ihrer segensreichen Wirkung ausgewählt aus dem Heilkräutergarten. Roger&Gallet ist im Besitz der Originalformel.

Die Linie bietet Pflege in 4-Schritten:

1. Die Extrafeine Reinigungsmaske, kann zum Abschminken von Makeup und als Detoxmaske verwendet werden. Die Textur ist wirklich einzigartig. Wenn man es aus der Tube auf die Hand gibt, ist es gelartig, dann durch die Wärme und die Massage am Gesicht, wird die Konsistenz ölig und zum Schluss leicht milchig auf der Haut. Es entfernt schnell und rückstandslos Makeup und für mich ist Öl überhaupt die beste Variante um sich von Makeup zu befreien. Ich persönlich habe sie weniger als Maske an sich verwendet.


2. Schönheits-Gesichtswasser mit Fruchtessig ist ein 2-Phasen-Textur und man muss es vor Gebrauch schütteln. Danach auf ein Wattepad und leicht in die Haut einmassieren. Der Duft an sich ist schon die reinste Aromatherapie. Es verfeinert die Poren und die Haut fühlt sich danach schon streichelweich an.



3. Zwei-Phasen-Extrakt mit der Dosier-Helix darin. Auch hier handelt es sich (wie der Name verrät) um zwei Phasen, die man durch schütteln verbindet. Dank der netten Spirale kann man sie wunderbar dosieren, indem man ein paar Tropfen in die Handflächen gibt, diese verreibt und anwärmt und dann zart auf das Gesicht tupft. Die Konsistenz ist eher wässrig und für mich weniger Serum, mehr Tonic. Gerade wenn die Haut spannt durch Heizungsluft oder jetzt vom Übergang in die warme Jahreszeit ist dieses ein echtes Wunderelexier, welches die Haut mit Feuchtigkeit versorgt.




4. und letzter Schritt, die Legendäre Creme  mit dem Extrakt der weißen Lilie, was ansich ja schon sehr posh und royal klingt... Die Creme duftet sehr zart nach Frühling und wird von meiner Haut regelrecht aufgesogen. Die Textur ist sehr leicht und hinterlässt keine weißen Flecken. Kein Wunder, dass bereits Napoleons Schwester diese Extrakte verwendet hat.



Die Le Soin Aura Mirabilis von Roger & Gallet könnt ihr in der Apotheke kaufen, weitere Verkaufpunkte könnt ihr hier erfahren.

Mittwoch, 10. Mai 2017

{Review} Foreo ISSA™ Hybrid

Ich liebe die Foreo Gesichtsbürsten, von denen ich schon Lobeshymnen geschrieben habe. Ich verwende meine Luna 2 jeden Tag und die Kleine kommt mit auf Reisen.

Ich verwende auch die ISSA Silikonbürste für die Zahnpflege. Den hygienischen Bürstenkopf muss man nur einmal im Jahr wechseln.

Jetzt habe ich die neue ISSA Hybrid ausprobiert. Diese ist mit Silikon- und PTB-Polymer-Borsten.
Wenn man direkt von normalen Handzahnbürsten auf ISSA wechselt, würde ich auf jeden Fall die Hybrid empfehlen. Durch die Borsten fühlt es sich nicht so anders an und nur mit den Silikonborsten hatte ich am Anfang das Gefühl, als ob die Zähne nicht wirklich sauber werden (was natürlich Blödsinn ist). Dennoch ist der Mensch ein Gewohnheitstier und die Borten sorgen für das altbekannte Gefühl, welches man eben beim Zähneputzen hat.



Der Bürstenkopf ist größer als bei anderen elektrischen Zahnbürsten, man kommt aber überall gut hin.
Hat man extrem empfindliches Zahnfleisch, so würde ich die normale ISSA empfehlen. Mir waren normale Handzahnbürsten zu stark und ich war über die ISSA richtig froh und hatte kein offenes Zahnfleisch mehr. Bei der Umstellung auf die ISSA Hybrid war mein Zahnfleisch anfangs nicht so erfreut. Es hat sich hart und unnachgiebig angefühlt, mit der Zeit hat sich mein Zahnfleisch aber daran gewöhnt und ich putze jetzt immer mit der ISSA Hybrid.

Dies ist aber nur mir aufgefallen (da ich die ISSA) , die PTB-Polymer-Borsten sind in etwa so hart, wie die einer normalen Handzahnbürste.


Da man den Bürstenkopf nur jedes Jahr wechseln muss, spart man sich viel Geld und schont zudem die Umwelt! Was auch kein unwesentlicher Aspekt ist.
Die Silikonborsten massieren zusätzlich das Zahnfleisch und machen es stärk und gesund. Was besonders mir wichtig ist, da dies mein Hauptproblem ist. Ich leide an manchen Stellen an Paradontose und einem Zahnfleischrückgang. Durch die Festigung des Zahnfleisches habe ich seit ich die ISSA Bürsten benutze weniger Probleme damit! Durch einen Licht- und Vibrationsimpuls wird angezeigt wo und wie lange man putzen muss. Die Vibrationsintensität kann man durch die + und - Knöpfe regulieren. Bei ganz empfindlichen würde ich eben ein paar mal öfters auf den - Button drücken.

Sollte ich dennoch an meiner gewissen Stelle ein Problem mit entzündeten Zahnfleisch haben, weil sich was ins Zahnfleisch gebohrt hat (meist bei gesunden Kernderl-Salat!) wird Teebaumöl draufmassiert und am Morgen is es auch wieder gut.
Natürlich sollte man täglich auch Bürstchen für Dentalzwischenräume oder Zahnseide benutzen. Ich benutze letzteres schon fast exzessiv, was wohl auch nicht so gut fürs Zahnfleisch ist...
Das Mittelmaß muss gefunden werden. Mindestens zweimal täglich Zähneputzen und gut ist. 



*PR-Sample
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...